ANASAYFA Forum TURKISCH CHRISTLICHE FORUM (auf Deutsch) Nachrichten Zwei Christen Drohen Neun Jahre Gefängnis

  • Bu konu 1 izleyen ve 0 yanıt içeriyor.
1 yazı görüntüleniyor (toplam 1)
  • Yazar
    Yazılar
  • #24161
    klaus
    Anahtar yönetici

    Zwei Christen drohen neun Jahre Gefängnis

    http://www.opendoors-de.org/img/news/20061201tr001.jpg

    (Open Doors) – Hakan Tastan (37) und Turan Topal (46) haben sich vor mehr als zehn Jahren zu Christus bekehrt. Hakan arbeitet teilzeitlich in einer Druckerei, die restliche Zeit benutzt er zur Evangelisation. Beide sind Evangelisten und sprechen über ihren Glauben, sobald sie die Möglichkeit dazu haben. Dazu bieten sie auch Bibel-Korrespondenzkurse an. Auf Anfrage einiger Studenten und eines Professors reisten sie vor einigen Monaten nach Silivri 70 km westlich von Istanbul, um sich mit ihnen zu treffen.

    Offenbar war dies der Grund, dass am Morgen des 11. Oktober einige Polizisten an Hakans Haustür in Istanbul klopften. Die beiden Christen wurden abgeführt, und nach langen Verhören durch Militäroffiziere erfuhren sie, dass sie gemäss Artikel 301 der türkischen Verfassung die „türkische Identität“ angegriffen hätten. Den Konvertiten wird auch vorgeworfen, den Islam beleidigt (Artikel 216) und vertrauliche Informationen über Staatsbürger gesammelt zu haben (Artikel 135). Für jede der drei Anklagen können sie mit bis zu drei Jahren Gefängnis bestraft werden.

    Der in türkischen Medien breitgeschlagene Prozess begann am 23. November in Silivri. Als Hakan und Turan aus dem Gerichtsgebäude heraustraten, wurden sie von zahlreichen Journalisten erwartet. „Wir sind angeklagt, weil wir Christen sind und missioniert haben“, erklärte Hakan ganz offen. „Wir zwingen niemanden zum Glaubenswechsel, aber wir werden weiter unseren Glauben verkünden, wenn Gott es uns erlaubt.“ – Eine Gruppe Ultranationalisten war ebenfalls anwesend und beschimpfte die beiden Christen lautstark.

    Die Europäische Union hat die Türkei bereits mehrere Male ersucht, den die Meinungsfreiheit einschränkenden Artikel 301 aus der Verfassung zu streichen. Innerhalb von 16 Monaten sind über 100 Personen, darunter prominente Intellektuelle, beschuldigt worden, die türkische Identität beleidigt zu haben.

    Gebetsanliegen:
    – für Hakan, Turan und ihre Familien
    – für den Prozess und seine Medienpräsenz
    – für die Meinungsfreiheit in der Türkei

1 yazı görüntüleniyor (toplam 1)
  • Bu konuyu yanıtlamak için giriş yapmış olmalısınız.